Begriffe mit dem Buchstaben

» N «

Nachfrist für Insolvenzgeldantrag

Die Agentur für Arbeit hat in ihrer Durchführungsanweisung geregelt, dass Arbeitnehmern, die schuldlos die Ausschlussfrist versäumt haben, trotzdem Insolvenzgeld gewährt wird, wenn sie dies innerhalb von 2 Monaten nach Wegfall des Hinderungsgrundes beantragen.

 

Nachrangige Insolvenzgläubiger

Deren Forderungen werden erst dann befriedigt, wenn alle anderen Insolvenzgläubiger voll befriedigt wurden und noch Masse vorhanden ist (Typische Forderungen sind: Zinsforderungen nach Insolvenzeröffnung oder Rechtsanwaltsgebühren, die erst durch Teilnahme am Verfahren entstanden sind.). Anzumelden sind diese Forderungen erst, wenn die Aufforderung dazu seitens des Gerichts ausgesprochen wurde.

Nebenforderung

Eine Nebenforderung ist eine Forderung, die aus dem Hauptanspruch abgeleitet wird, z. B. Zinsen oder Nutzungen, die gezogen wurden. Sofern Nebenforderungen selbständig geltend gemacht werden, handelt es sich um Hauptforderungen.

Nicht pfändbare Vermöengensgenstände

Einrichtungsgegenstände, die man einer bescheidenen Lebensführung zurechnet, wie z. B. Bett, Stuhl, Schrank, Tisch, (einfacher) Fernseher sowie Gegenstände, die zur Aufrechterhaltung der Gewerbetätigkeit erforderlich sind.

Nicht pfändbares Einkommen

Nach der Pfändungstabelle ist in Abhängigkeit von Unterhaltspflichten ein bestimmter Teil des Einkommens pfändungsfrei, z. B. gilt für Schuldner ohne Unterhaltsverpflichtung seit dem 01.07.2017 ein Freibetrag von 1139,99 Euro pro Monat.
Mit einem Unterhaltspflichitgen steigt der Betrag auf 1569,99 Euro mit zwei auf 1799,99 Euro an. Bei drei Unterhaltspflichtigen bleiben 2039,99 Euro pfändungsfrei, bei vier 2279,99 Euro und 2519,99 Euro sind bei fünf Unterhaltspflichtigen pfändungsfrei.

Zur Pfändungstabelle 2017

Nullplan

Vertraglicher Vergleich mit dem Gläubiger, wenn beim Schuldner nur geringes Einkommen vorliegt. Beim Nullplan wird den Gläubigern im Vergleichsvorschlag nicht mehr angeboten, als die Gläubiger beim Insolvenzverfahren an pfändbaren Beträgen erhalten würden. In der Praxis lehnen Gläubiger Nullplan-Vergleiche oft ab.