Doch noch nicht zu spät

 

Worauf können Sie verzichten?


Verfügen Sie über hochwertige Haushaltsartikel, Designerkleidungsstücke, Elektronik, wertvolle Erbstücke oder Möbel? So ist es eine Überlegung wert, ob ein Verkauf in der jetzigen Situation nicht sinnvoll und notwendig wäre. Selbstverständlich sollten Sie sich nur von Dingen trennen, die Sie für den täglichen Lebensbedarf nicht dringend benötigen. Dabei beachten Sie bitte, dass Sie nur Gegenstände verkaufen dürfen, die auch tatsächlich Ihnen gehören. Achtung: Gegenstände für die Sie noch Raten zahlen, gehören Ihnen nicht.

Sind Sie richtig versichert?

Der Verkauf Ihrer Lebensversicherungspolice oder die Auflösung eines bestehenden Bausparvertrags können Ihnen über den finanziellen Engpass hinweghelfen.Um Ausgaben zu reduzieren, sollten Sie über Einsparungen im Freizeitbereich oder die Kündigung unnötiger Versicherungen nachdenken, den Telefonanbieter wechseln oder Strom sparen, indem Sie beispielsweise Elektrogeräte im Standby-Betrieb ausschalten.  Versuchen Sie Ihre monatlichen Kosten zu reduzieren.

 

 

zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... hier bitte weiterblättern

..................................................................................................................................................................

 

zurück zur Übersicht "Private Insolvenz"

Summary Box

Um Ihre Bilanz aufzubessern, sollten Sie auch ungewöhnliche Wege beschreiten! Ihr oberstes Ziel ist es nun, eine weitere Verschlechterung Ihrer finanziellen Situation zu vermeiden.
Freizeiteinbußen und Verzicht auf Komfort sind jetzt das kleinere, und vorübergehende Übel.