Budget-Insolvenz: Nachrichtenüberblick

 

Budget in der Insolvenz

Die Insolvenz der Budget - Robert Straub GmbH

 

 

 

17.05.2009 Der insolvente Autovermieter Budget soll in den nächsten Wochen verkauft werden.

 

«Ich hoffe, dass Budget bis zum Sommer verkauft ist», sagte Insolvenz-verwalter Arnd Geiwitz der «Schwäbischen Zeitung» (Samstag).

 

Es gebe mehrere potenzielle Käufer. «Die Anzahl der ernsthaften Interessenten liegt im einstelligen Bereich. Es sind sowohl Unternehmen als auch Finanzinvestoren dabei.» Die Verkaufsgespräche werden demnächst beginnen, unter den
Interessenten soll dem Bericht zufolge auch der bisherige Mehrheitseigentümer und Geschäftsführer Robert Straub sein.

 

Budget hatte kürzlich wegen drohender Zahlungsunfähigkeit Insolvenz beim Amtsgericht Ravensburg angemeldet. Grund ist früheren Angaben Straubs zufolge, dass die Menschen, vor allem Geschäftsleute, weniger reisen. Zudem sei es schwieriger geworden, Kredite zur Finanzierung von neuen Fahrzeugen zu bekommen.

 

Budget Deutschland beschäftigt bundesweit rund 650 Menschen an 150 Standorten. Im vergangenen Jahr erzielte die Autovermietung Erlöse von rund 150 Millionen Euro. Die Flotte umfasste zu Jahresbeginn 5600 Autos und 900 Lastwagen.

 

dpa

 

07.05.2009 Budget meldet Insolvenz an

 

Die Autovermietung Budget meldet wegen drohender Zahlungsunfähigkeit Insolvenz beim Amtgericht Ravensburg an. 

 

Der Firmeninhaber Robert Straub, der unter der Markte "Budget Autovermietung" tätig ist, bestätigte Berichte, dass heute der Insolvenzantrag gestellt wurde. Grund sei, dass Budget zur Zeit darunter leide, dass weniger Menschen reisen und damit die Autovermietung in Anspruch nehmen würden. Das in Biberach sitzende Unternehmen ist fünftgrößter Autovermieter in Deutschland.

 

Das Amtsgericht Ravensburg bestellt als vorläufigen Insolvenzverwalter Arnd Geiwitz, aus der Kanzlei Schneider, Geiwitz & Partner (Homepage), die auch das Insolvenzverfahren des Bauunternehmens Walter Bau AG betreut. Geplant sei jetzt eine Fortführung des Unternehmens, so Straub, der bereits in der Abstimmung mit dem vorläufigen Insolvenzverwalter Arnd Geiwitz stehe. Der vorläufige Insolvenzverwalter bestätigte bereits, dass Gespräche mit möglichen Interessenten stattgefunden haben

 

Die Insolvenz von Budget betrifft ca. 650 Mitarbeiter.

 

(Quelle: dec/dpa)