Sofortmaßnahmen bei der Arbeitgeberpleite

Der Insolvenzverwalter ist im Unternehmen. Lassen Sie sich von den Ereignissen einer Insolvenz nicht überrumpeln. Bewahren Sie den Überblick und ergreifen Sie gegebenenfalls diese Sofortmaßnahmen.

 

Wichtig hierbei ist:

 

 

  • Hat Ihr Unternehmen einen Betriebsrat?

    Falls ja, dann kümmert sich in der Regel der Betriebsrat bei einer Insolvenz um die Verhandlungen mit dem Verwalter, zum Beispiel im Hinblick auf einen Interessensausgleich oder den Sozialplan.

 

 

  • Hat Ihr Unternehmen keinen Betriebsrat
     
    Hier können Sie sich auch mit Ihrer Gewerkschaft oder mit einem Rechtsanwalt in Verbindung setzten, um sich umgehend über Ihre individuelle Situation zu informieren und weitere Handlungsmöglichkeiten – Zurückbehaltungsrecht, Insolvenzgeld, Kündigung, Arbeitslosengeld – abzuklären.

 

Sind Sie Mitglied in einer Gewerkschaft, haben Sie zudem die Möglichkeit, einen kostenlosen Rechtschutz in Anspruch zu nehmen.

 

Auch die Industrie- und Handelskammern, Handwerkskammern sowie die Agentur für Arbeit informieren Sie über Ihre Situation und über Handlungsmöglichkeiten. 

 

Mehr Information finden Sie auf unseren Seiten "Ihr Geld", "Arbeitsplatz und Kündigung" und "Arbeitnehmerrechte im Insolvenzverfahren".

 

 

zurück | 1 | 2 | 3 | 4 |

....................................................................................................................................................................

 

zurück zur Übersicht