Arbeitsplatz & Kündigung in der Insolvenz

 

Kündigung

 

Kündigungen unter dem Deckmantel der Insolvenz? Nein, auch hier dürfen Arbeitnehmer und Insolvenzverwalter nicht willkürlich handeln. Die Insolvenzordnung (InsO) regelt die Vorgehensweise.

 

Kündigung durch den Arbeitsgeber bzw. den Insolvenzverwalter

In der Regel wird vom Insolvenzverwalter das Personal reduziert.

Das Insolvenzverfahren an sich ist allerdings kein Grund, Ihnen zu kündigen.

 

Es gelten insofern die Regeln des Kündigungsschutzes, wenn das Kündigungschutzgesetz bereits vor der Insolvenz auf Ihr Unternehmen Anwendung gefunden hat.

Die Insolvenzordnung sieht allerdings eine Kündigungserleichterung vor. Diese ermöglicht es dem Insolvenzverwalter, die durch den Arbeitsvertrag, Tarifvertrag oder gesetzlich geltenden Kündigungsfristen auf drei Monate zu reduzieren.

 

Der hierdurch ausgelöste Schadensersatzanspruch wird dann als Insolvenzforderung der Insolvenztabelle angemeldet. Ist vertraglich eine kürzere Kündigungsfrist festgelegt, so gilt diese weiter.

 

Wurden Kündigungsfristen nicht beachtet, sollten Sie kurzfristig die Möglichkeit einer Klage prüfen. Diese ist ggf. innerhalb von drei Wochen nach Eingang der Kündigung zu erheben.

 

Hinweis: Mit Eröffnung des insolvenzverfahrens ruhen alle Prozesse (z.B. auch Kündigungsschutzprozesse). Der Insolvenzverwalter kann diese wieder aufnehmen, anerkennen oder gemeinsam mit Ihnen für erledigt erklären.
Besteht seitens des insolventen Unternehmens Massearmut, so müssen Sie die vollen Kosten tragen.

Prüfen Sie (gegebenenfalls mit Ihrem Anwalt) die veränderten Handlungsmöglichkeiten; auch in finanzieller Hinsicht.

 

..................................................................................................................................................................


Tipp zur Wiedereinstellung

 

Beobachten Sie die wirtschaftliche Entwicklung des Unternehmens. Bessert sich die wirtschaftliche Lage des Unternehmens während der Kündigungsfrist: Prüfen Sie ob ein Anspruch auf Wiedereinstellung besteht.

...................................................................................................................................................................

 

 

 

| 1 | 2 | 3 | 4 | ... hier bitte weiterblättern

....................................................................................................................................................................

 

direkt zu Arbeitsplatz

direkt zu Auszubildende in der Insolvenz

....................................................................................................................................................................

Für weitere Informationen zu Lohn- und Gehaltsansprüchen lesen Sie weiter im Kapitel  "Ihr Geld".

....................................................................................................................................................................

zurück zur Übersicht