Antrag Insolvenzplanverfahren

Insolvenzplanverfahren - Die Antragsstellung

Wie wird ein Insolvenzplanverfahren eingeleitet?

Als Schuldner können Sie eine Abwicklung der Insolvenz im Rahmen eines Insolvenzplanverfahrens am ehesten dann erreichen, wenn Sie einen Eigenantrag stellen. Idealerweise noch vor Antragstellung erarbeiten Sie mit branchenerfahrenen Experten, wie z.B. Finanzierungsberatern, Unternehmensberatern, Anwälten, Steuerberatern, eine Analyse der Krisenfaktoren und ein Sanierungskonzept zur Unternehmenserhaltung aus. Diesen stimmen Sie mit den wichtigsten Gläubigern ab.

Der Insolvenzplan wird bei Stellung des Insolvenzantrags dem Gericht zur Vorprüfung vorgelegt. Hier ist es notwendig, dem Insolvenzrichter deutlich zu machen, dass durch den Sanierungsplan eine realistische Sanierungschance besteht und welche Vorarbeiten bzw. Absprachen mit den Gläubigern bereits getroffen wurden. 

 

Die Besonderheiten Ihres Verfahrens (z. B. Rechtsstreitigkeiten, Anfechtungen, Beschäftigungstransfers etc.) sollten offen gelegt und begründet werden.  Ist die Vorprüfung positiv verlaufen, muss eine Gläubigerversammlung einberufen werden. Dies bestimmt über Annahme bzw. Ablehnung des Planes. Die Annahme muss dann vom Gericht bestätigt werden, so dass das Insolvenzverfahren aufgehoben ist und die Umsetzung des Insolvenzplanverfahrens beginnen kann.

Hilfe zur Erstellung des Sanierungskonzeptes und Zuschüsse können z.T. über die zuständigen Kammern beantragt werden.

Hinweis: Diese Vorbereitungen müssen innerhalb des sehr engen 3-Wochen Rahmens zur Insolvenzanmeldung abgeschlossen sein, da Sie sich sonst straf- und zivilrechtlich wegen Insolvenzverschleppung haftbar machen. Lesen Sie dazu mehr in "Ihre Rechte und Pflichten"

 

Einleitung des Verfahrens durch den Verwalter:

Nach dem Eröffnungstermin kann der Verwalter (auf Eigeninitiative oder –selten - aufgrund eines Beschlusses der Gläubigerversammlung) einen Insolvenzplan aufstellen.

Bei der Erstellung des Plans durch den Verwalter ist auch dem Betriebsrat und dem Schuldner ein Mitspracherecht eingeräumt.

Die Entscheidung ob, ein Insolvenzplanverfahren eröffnet wird, kann das Insolvenzgericht durch die Auswahl eines Insolvenzplan- erfahrenen Insolvenzverwalters beeinflussen.

 

zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5...hier bitte weiterblättern

..................................................................................................................................................................

direkt zu "Sanierung oder Zerschlagung"

direkt zu "Sanierung mit Hilfe des gerichtlichen Verfahrens"

direkt zu "Eigenverwaltung"

direkt zu "Übertragene Sanierung"

..................................................................................................................................................................

zurück zur Übersicht "Insolvenz & Sanierung"