Voraussetzungen eines Insolvenzplanverfahrens

Voraussetzungen des Insolvenzplan-Verfahrens

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, damit ein Insolvenzplan-Verfahren durchgeführt werden kann? 

In der Praxis sind folgende Punte zu überprüfen:

  • Hat das Unternehmen eine Chance am Markt?
  • Ist das Unternehmen sanierungswürdig?
  • Kann durch Veränderung der Kosten/ Verbindlichkeiten eine dauerhafte Rentabilität geschaffen werden?
  •  Besteht ein Interesse der Gläubiger (z.B. Banken, Lieferanten) an der Sanierung?
  • Können die Gläubiger (auch die Arbeitnehmer) überzeugt werden sich an der Sanierung zu beteiligen?
  • Besteht noch Vertrauen in die Unternehmensleitung?

 

Nur wenn diese Voraussetzungen gegeben sind, ist es lohnenswert ein Insolvenzplanverfahren in Erwägung zu ziehen.

 

Bei einigen Branchen von Freiberuflern (z.B. Ärzten im Hinblick auf die Honoraransprüche gegen die kassenärztliche Vereinigung) kann ein Insolvenzplanverfahren erste und einzige Wahl für eine Sanierung sein. Beachten Sie aber auch, dass für bestimmte Gruppen von Freiberuflern, die mit Mandantengeldern in Berührung kommen können (Anwälte, Steuerberater) Berufsverbote seitens der jeweiligen Kammern drohen.

 

zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5...hier bitte weiterblättern

..................................................................................................................................................................

direkt zu "Sanierung oder Zerschlagung"

direkt zu "Sanierung mit Hilfe des gerichtlichen Verfahrens"

direkt zu "Eigenverwaltung"

direkt zu "Übertragene Sanierung"

..................................................................................................................................................................

zurück zur Übersicht "Insolvenz & Sanierung"