Eigenverwaltung

Welche Nutzen und Risiken birgt die Eigenverwaltung?

Risiken für die Gläubiger:

  • Eine Beschlagnahme der Insolvenzmasse durch einen Insolvenzverwalter zum Schutz der Gläubiger erfolgt nicht. Daraus resultieren Risiken für die Gläubiger, weil der verfügungsberechtigte Schuldner irreversible Schäden anrichten kann.

   

 

Vorteile für die Gläubiger

  • Geringere Verfahrenskosten, daher höhere Quote

   

 

Vorteile für den Schuldner:

  • Niedrigere Kosten

  

  • Durch die Sonderrechte im Insolvenzverfahren außergewöhnlicher Handlungsfreiraum für Sanierungspläne

     

  • Aktive Mitarbeit, Erfahrungen werden genutzt, Einarbeitungszeiten  des Insolvenzverwalterteams entfallen

    

Eine Eigenverwaltung in der Insolvenz kann die Möglichkeit sein, das eigene gestrauchelte Unternehmen erfolgreich zu sanieren. Als Vorbereitungsmassnahme ist eine Abstimmung mit den wesentlichen Gläubigern sowie deren schriftliche Zustimmung sinnvoll. Die Darlegung der Sanierungsmaßnahmen sollte sowohl gegenüber den Gläubigern als auch gegenüber dem Insolvenzgericht erfolgen.

Die Akzeptanz der Insolvenzgerichte zeigt dementsprechend auch einen positiven Aufwärtstrend, wobei 2007 bundesweit dennoch nur ca. 3oo Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung genehmigt wurden.

 

   

zurück | 1 | 2 | direkt zu "Insolvenzplanverfahren"

..................................................................................................................................................................

direkt zu "Sanierung oder Zerschlagung"

direkt zu "Sanierung mit Hilfe des gerichtlichen Verfahrens"

direkt zu "Übertragene Sanierung"

..................................................................................................................................................................

 

zurück zur Übersicht "Insolvenz & Sanierung"