Insolvenzvorbeugung - Rund um die Finanzen

Insolvenzvorbeugung - Rund um die Finanzen

Rund um die Finanzen - Was müssen Sie hier beachten? 

 

An klassischen Unternehmenskennzahlen können Sie durch stetige Kontrolle bereits im Vorfeld feststellen, ob eine Notlage oder gar Überschuldung droht. Folgende Werkzeuge können Ihnen helfen, Ihre Finanzen im Griff zu behalten.

1. Vermögenslage
Berechnen Sie die Vermögenslage Ihres Unternehmens auf Basis des Anlagedeckungsgrades. Dieser gibt an, inwieweit Ihr betriebsnotwendiges Anlagevermögen durch Ihr Eigenkapital und Ihr langfristiges Fremdkapital gedeckt ist. Der Anlagedeckungsgrad sollte größer als 100% sein.


2. Finanzlage
Die Finanzlage Ihres Unternehmens berechnen Sie auf Basis der Liquidität 2. Grades. Sie dient als Maß dafür, ob ein Unternehmen in der Lage ist, seine kurzfristigen Verbindlichkeiten zu bezahlen. Der Liquiditätsgrad muss dazu größer als 100% sein.

 

3. Einnahmenüberschuss

Ihren Einnahmenüberschuss erfahren Sie mit Hilfe der Kapitalrückflussquote. Diese drückt die Ertragskraft Ihres Unternehmens aus und zeigt, welcher Einnahmenüberschuss mit dem eingesetzten Kapital erwirtschaftet werden konnte. Die Kapitalrückflussquote sollte mindestens 5% betragen.

 

HINWEIS: Ein häufig auftretender Fehler in der Kalkulation von Preisen ist oft die fehlende Berücksichtigung der Abschreibungen von Maschinen, dem Fuhrpark oder der EDV. Doch auch diese Kosten müssen durch die Einnahmen Ihres Unternehmens gedeckt werden.  

 

 

Nur mit einer gewissenhaften, vollständigen und aktuellen Buchhaltung können Sie kritische Entwicklungen Ihres Unternehmens frühzeitig erkennen und geeignete Gegenmaßnahmen effektiv einleiten. Hierbei hilft in der Regel auch der Einsatz einer modernen betriebswirtschaftlichen Software. Mit Hilfe dieser ist es möglich, Unternehmenszahlen zu analysieren und auszuwerten. Weiterhin beinhalten aktuelle Programme auch ein automatisches Mahnwesen und weisen auf offene Posten hin. So haben Sie Ihre Einnahmen und Ausgaben immer im Blick.

zurück  | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... hier bitte weiterblättern  

....................................................................................................................................................................
direkt zu "Vorbeugung bei der Unternehmensführung"
direkt zur "Strategischen Analyse"
direkt zur "ABC-Analyse"
direkt zu Personal
direkt zu Rund um die Finanzen
direkt zu "Marketing als Insolvenzvorbeugung"

....................................................................................................................................................................

zurück zur Übersicht "Insolvenz & Sanierung"