Der runde Tisch

Unternehmen in Not - Der runde Tisch

Der "runde Tisch" - Lösung für Unternehmen in Not

 

Kleinen und mittleren Unternehmen soll mit der Initiative Runder Tisch, einem Projekt der Industrie- und Handelskammern, Handwerkskammern und der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW), in akuten wirtschaftlichen Schwierigkeiten  geholfen werden. Die Erfolgsquote der Beratung ist beachtlich, ca. 60% der Unternehmen sind ein Jahr nach Abschluss der Beratung noch am Markt.

 

Anmeldung und Vorauswahl

 

Die erste Anlaufstelle für die Initiierung eines Runden Tisches sind die örtliche IHK bzw. Handwerkskammer. Diese betreiben zusammen mit der KfW Mittelstandsbank die Initiative "Runder Tisch".

 

Zunächst muss der Bewerber ausführliche Angaben zu seinen Geschäftsfeldern, Auftragsbestand und Vermögenswerten, sowie Kredit- und Darlehensverträgen machen. Die letzten drei Jahresabschlüsse sind auch zur Vorabbewertung notwendig.

 

Werden die Sanierungschancen des Unternehmens nach der ersten Sichtung der Unterlagen positiv bewertet, wird ein Sanierungsberater vermittelt. Über die Kammer wählen Sie einen Berater zur Projektbetreuung. Die Kammer entscheidet über die Anzahl der beauftragten Beratertagewerke. Für die Unternehmensanalyse sind maximal 10 Tagewerke (á 8 Stunden) pro Unternehmen vorgesehen.

 

Analyse und Lösungsvorschläge

 

Nach der Aufnahme in das Krisenmanagement wird der Berater in das Unternehmen entsandt um eine Analyse zu erstellen. Daraus folgend werden Vorschläge erarbeitet, wie die Krise überwunden werden kann. Konkrete Maßnahmen werden konzipiert. Dieses Konzept dient als Grundlage für die Umsetzung.

Die betriebswirtschaftlichen Auswirkungen der Lösungsvorschläge, die Zeitschiene und Verantwortlichkeiten, sowie die mögliche Entwicklung werden sorgfältig vorausgeplant, der  Finanzierungsbedarf ermittelt. Das Konzept kann dann von den am Unternehmen Beteiligten in die Praxis umgesetzt werden. In der Regel ist der Berater auch bei der Umsetzung der Maßnahemen im Unternehmen behilflich.

 

Diese Beratung ist für das Hilfe suchende Unternehmen kostenlos. Die Berater arbeiten ehrenamtlich und erhalten von der KfW Mittelstandbank eine Aufwandentschädigung für die Tagewerke. Die Firmen zahlen nur die Fahrkosten (derzeit 30 Cent je gefahrenen Kilometer).

Die Erfolgsbilanz der Initiative "Runder Tisch" ist beachtlich - rund 70 Prozent der krisengeschüttelten Unternhemen konnte bisher geholfen werden.

| 1 | 2 | ...hier bitte weiterblättern

..................................................................................................................................................................

zurück zur Übersicht "Insolvenz & Sanierung"