Sie befinden sich hier

23.04.12 Maschinenbauer Pallmann stellt Insolvenzantrag

Insolvenzverfahren

Kategorie: Insolvenzverfahren


Pallmann - Insolvenz

Der westpfälzische Maschinenbauer Pallmann hat einen Insolvenzantrag gestellt. Das teilte das Amtsgericht Zweibrücken am Freitag mit.

 

 

 

Wegen einer Liquiditätslücke in Höhe von 2,6 Millionen Euro hatte Firmeninhaber Hartmut Pallmann zuletzt mit mehreren Banken verhandelt, auch mit der landeseigenen Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB). Mitarbeiter hatten diese Woche am Firmensitz in Zweibrücken demonstriert und Unterschriften gesammelt, um die Banken zu einem Überbrückungskredit zu bewegen. Auch eine Solidaritätsgruppe bei Facebook warb um Unterstützung.

 

Nach Angaben des Amtsgerichts stellte Firmeninhaber Pallmann den Antrag am Freitag. Spätestens heute, Montag, werde über den Fortgang des Verfahrens entschieden, teilte das Gericht mit. Das rund 450 Mitarbeiter zählende Unternehmen baut Zerkleinerungsmaschinen für Holz, Kunststoff und Metalle. Die gesamte Unternehmensgruppe Pallmann hat weltweit rund 600 Beschäftigte und unterhält Niederlassungen in den USA, Südamerika, China und Russland. Der Insolvenzantrag gilt nach Gerichtsangaben für die Pallmann Maschinenfabrik und eine Verwaltungsgesellschaft mit Sitz in Zweibrücken.

 

 

 

Bild: V.Thomaidis

 

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 5.0 von 5. 1 Stimme(n).
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
Unser Insolvenz-Portal

Aktuelle Informationen zu sämtlichen Insolvenzverfahren Deutschlands? Mehr auf unserem Insolvenz-Portal.

 

Insolvenz-Portal

Ratgeber & Musterbriefe

 

Kompaktes Wissen im PDF-Format. Laden Sie sich noch heute unsere Ratgeber und Vorlagen für Gläubiger und Arbeitnehmer herunter:

 

Ratgeber & Vorlagen

Newsletter zur "Insolvenz"

Newsletter abonnieren

 Informativ.  Interessant.  Kostenlos. 

Unser monatlicher Newsletter.

 

zur Registrierung

zum Newsletter-Archiv