Sie befinden sich hier

03.04.12 Investorenprozess für insolvente Raffinerie Ingolstadt "auf gutem Weg"an

Insolvenzverfahren

Kategorie: Insolvenzverfahren


Petroplus- Insolvenz

Das Amtsgericht Ingolstadt hat das Insolvenzverfahren für die Petroplus Raffinerie Ingolstadt GmbH und die operativen deutschen Tochtergesellschaften der Schweizer Petroplus Holdings AG eröffnet und Dr. Michael Jaffé zum Insolvenzverwalter bestellt. 

 

 

Damit ist insolvenzrechtlich der Weg frei, die Verhandlungen über eine übertragende Sanierung mit potenziellen Investoren voran zu treiben. „Der Investorenprozess ist auf einem guten Weg. Wir erwarten in den nächsten Wochen potenzielle Investoren aus aller Welt, die sich vor Ort informieren und Gespräche führen wollen. Erste indikative Angebote liegen bereits vor. Ziel ist es, die Verhandlungen noch im zweiten Quartal erfolgreich abzuschließen und eine nachhaltige Fortführungslösung zu finden“, teilte Insolvenzverwalter Dr. Michael Jaffé mit.

 

Bislang haben bereits zahlreiche strategische wie auch Finanzinvestoren aus dem internationalen Geschäftsumfeld ihr konkretes Interesse an der Raffinerie Ingolstadt sowie am Geschäftsbetrieb der damit verbundenen Logistik- und Vertriebseinheiten, der bisherigen Petroplus Deutschland bzw. Petroplus Bayern, dokumentiert.  Seit dem Insolvenzantrag Ende Januar 2012 konnte der Geschäftsbetrieb bei den operativ tätigen deutschen Petroplus-Gesellschaften stabilisiert und weiter aufrechterhalten werden, obwohl anfänglich keinerlei Liquidität vorhanden war und eine Vielzahl von komplexen Problemstellungen bewältigt werden musste. Die Raffinerie arbeitet seit Mitte Februar in einem optimierten Standby-Betrieb, durch den die Produktionsbereitschaft erhalten bleibt und der es gleichzeitig ermöglicht, weiter Fernwärme zu liefern.

 

Darüber hinaus mussten die Betriebsstrukturen in der Raffinerie vollkommen neu organisiert werden, da bislang zentrale Funktionen, wie etwa Finanzierung und IT, von der Muttergesellschaft in der Schweiz ausgeführt worden waren. „Es waren hier weitreichende Restrukturierungen und Neuverteilungen von Aufgaben notwendig, um den Betrieb in der Raffinerie auf eigene Beine zu stellen. Dies ist ein entscheidender Faktor für den Verkaufsprozess. Ohne die Einsatzbereitschaft und das Engagement von Geschäftsführung, Betriebsrat und Mitarbeitern wäre das in der Kürze der Zeit nicht möglich gewesen“, betonte der Insolvenzverwalter.

 

Die stabile Lage aller drei operativen Einheiten – die Raffinerie sowie die Vertriebsgesellschaften Petroplus Deutschland und Petroplus Bayern – ermöglicht es auch, die Verhandlungen mit den potenziellen Investoren ohne akuten Zeitdruck zu führen. Durch ein vom Insolvenzverwalter organisiertes Massedarlehen konnte das von Insolvenzverwaltung und Geschäftsführung in enger Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat und dem Gläubigerausschuss erstellte Fortführungskonzept durchfinanziert werden, so dass nun ausreichend zeitlicher Spielraum vorhanden ist, um den Investorenprozess zügig und geordnet zum Abschluss zu bringen.

 

Durch den Weiterbetrieb und das  Massedarlehen verfügen alle drei operativen Einheiten über die notwendigen Mittel, ab 1. April wieder regulär die Löhne und Gehälter zahlen zu können. „Wir brauchen jeden Mitarbeiter für die Fortführung und um den Investoren eine voll funktionsfähige Geschäftseinheit präsentieren zu können, von der Planung über die Produktion bis hin zu Administration und Vertrieb“, betonte Jaffé. Es gebe daher keine Kündigungen, alle derzeit insgesamt rund 400 Mitarbeiter werden weiter beschäftigt.

 

 

Bild: Vlado / FreeDigitalPhotos.net 

Von: Sebastian Brunner; communications+consulting

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
Unser Insolvenz-Portal

Aktuelle Informationen zu sämtlichen Insolvenzverfahren Deutschlands? Mehr auf unserem Insolvenz-Portal.

 

Insolvenz-Portal

Ratgeber & Musterbriefe

 

Kompaktes Wissen im PDF-Format. Laden Sie sich noch heute unsere Ratgeber und Vorlagen für Gläubiger und Arbeitnehmer herunter:

 

Ratgeber & Vorlagen

Newsletter zur "Insolvenz"

Newsletter abonnieren

 Informativ.  Interessant.  Kostenlos. 

Unser monatlicher Newsletter.

 

zur Registrierung

zum Newsletter-Archiv