Sie befinden sich hier

09.02.12 Gerry Weber übernimmt insolvente Modekette Wissmach

Insolvenzverfahren

Kategorie: Insolvenzverfahren


Wissmach Insolvenz

Der Modekonzern Gerry Weber übernimmt die insolvente Modekette Wissmach mit deutschlandweit gut 200 Filialen.

 

Die Läden sollen nach Genehmigung durch das Bundeskartellamt in den nächsten Monaten zu Geschäften der Gerry-Weber-Marken Taifun und Samoon umgebaut werden, wie der neue Eigentümer am Mittwoch im westfälischen Halle mitteilte.

 

Wissmach mit Sitz in Göppingen bei Stuttgart hatte im Oktober 2011 Insolvenz angemeldet. Der Insolvenzverwalter des Unternehmens für Damenoberbekleidung, Michael Pluta, sagte in einer Mitteilung: «Mit dem Verkauf können wir die Arbeitsplätze von 850 Mitarbeiterinnen und

Mitarbeitern sichern.» 29 schlecht laufende Filialen mit rund 100 Beschäftigten seien geschlossen worden.

 

Gerry Weber teilte mit, über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden. In den Umbau der Wissmach-Geschäfte werde man einen zweistelligen Millionenbetrag stecken. Gerry Weber – 1973 gegründet - hat weltweit rund 3000 Beschäftigte. Erst im Januar hatten die Westfalen angekündigt, im Einzelhandel kräftig wachsen zu wollen. Zu den in Eigenregie betriebenen weltweit 520 Gerry-Weber-Läden sollen in diesem Jahr 75 bis 85 neue Geschäfte hinzukommen.

 

 

Bild: Image: Just2shutter / FreeDigitalPhotos.net

 

 

Von: dpa

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 3.0 von 5. 7 Stimme(n).
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
Unser Insolvenz-Portal

Aktuelle Informationen zu sämtlichen Insolvenzverfahren Deutschlands? Mehr auf unserem Insolvenz-Portal.

 

Insolvenz-Portal