Gestaltung eines Mietvertrags

"Vorbeugen ist besser als Heilen", dies gilt auch für die Gestaltung eines Mietvertrags. Mit einigen einfachen Maßnahmen schon bei Mietvertragsgestaltung schützen Sie sich und Ihr Vermögen.

Gestaltung des Mietvertrags

 

Unser Rat: 

  • Prüfen Sie vor Vertragsabschluss den Mietinteressenten und dessen Bonität. Lesen Sie hier mehr über professionelle Bonitäts- und Wirtschaftsprüfung
  • Vereinbaren Sie im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten Sicherheiten (Kaution). 

  • Bei Geschäftsraummietverträgen  nehmen Sie möglichst einen (persönlich haftenden) Gesellschafter als gesamtschuldnerisch haftenden  Mieter zusätzlich auf.

  • Vereinbaren Sie ein Kündigungsrecht bei Nichtzahlung der Kaution.

  • Lassen Sie Geschäftsraummietverträge notarielle beurkunden. Hier können Sie eine Zwangsvollstreckungsunterwerfung des Mieters, insbesondere auch Unterwerfung der sofortigen Räumungsvollstreckung, festlegen.

 

Vereinbaren Sie, dass eine Schlüsselübergabe erst bei vollständig bezahlter Kaution erfolgt.

zurück zur Hauptseite zum Thema Vermieter

weiter zu "Der Mieter zahlt nicht mehr"