So schützen Sie sich

Vor dem Vertrag:

Ermittlung und Überprüfung der Kundendaten

Bevor Sie mit einem neuen Geschäftspartner einen Vertrag abschließen, sollten Sie auf jeden Fall prüfen, mit wem Sie es zu tun haben. Das klingt banal, wird aber im Eifer des Gefechts oftmals vergessen. Dabei ist beispielsweise die Feststellung der Vertretungsberechtigung Ihres Ansprechpartners eine wichtige Basis für eine solide Geschäftsbeziehung.

Schutz vor Forderungsausfall

Unerlässlich: Genauer Namen und exakte Firmenbezeichnung 

Außerdem sollten Sie auch nicht davor zurückschrecken, die genauen Personalien wie den Vornamen nachzufragen. Ebenso kann die korrekte Firmenbezeichnung auf Rechnungen mitunter ausschlaggebend für die Anerkennung von Ansprüchen sein .

 

Prüfen Sie die Bonität Ihres Kunden

Grundsätzlich gilt: Mit Kunden ohne ausreichende Bonität sollten Sie keine Geschäfte machen. Zur Bewertung der Kundenbonität stehen Ihnen verschiedene Informationsquellen zur Verfügung:

 

Quellen zur Prüfung der Kundenbonität:

 

  • Wirtschafts-Auskunfteien
    liefern Informationen über die Haftungssituation, Eigenkapitallage, Auftragslage und Bilanzdaten eines Unternehmens.
  • Bankauskünfte
    informieren über die Auftragslage oder mögliche Überziehungen eines Kunden. Allerdings gibt es bei der Hausbank nur Informationen über juristische Personen und im Handelsregister eingetragene Kaufleute.
  • Schufa
    erteilt Auskunft darüber, ob Kunden zahlungsunfähig sind, wie viele Mahnbescheide oder sogar Vollstreckungsbescheide gegen sie vorliegen.

 

 

 

 

 


nächste Seite: So nutzen Sie Ihr Rechnungswesen für Bonitätsprüfungen.

 

 1 | 2 | ... hier bitte weiterblättern

....................................................................................................................................................................

 

direkt zu "Bei der Vertragsgestaltung"

direkt zu "Während der Leistungserbringung"

direkt zu "Bei der Rechnungsstellung"

direkt zu "Im Falle von Zahlungsverzug"

direkt zu "Im Falle knapper Liquidität"

direkt zu "effektives kaufmännisches Mahnen"

....................................................................................................................................................................

 

zurück zur Übersicht