Maßnahmen bei Forderungsausfall

 

Forderungsausfall bei privaten Schuldnern

 

Sicherungsrechte einfordern

In Ihren AGB sind verlängerte oder erweiterte Eigentumsvorbehalte zur Sicherung Ihrer Ansprüche enthalten?

Bei einem einfachen Eigentumsvorbehalt bleiben Sie rechtlicher Eigentümer der verkauften Sachen. Fordern Sie  den säumigen Kunden umgehend zur Herausgabe Ihres Eigentums auf.

 

 

Das Mahnverfahren, die Alternative zur Klage

 

 

Vorteil des Mahnverfahrens:
Es ist schneller und kostengünstiger und insbesondere dann zu empfehlen, wenn der Gegner erwartungsgemäß nicht dem Anspruch widerspricht.

 

 

Widerspricht der Gegner Ihren Ansprüchen, mündet es im regulären Klageverfahren.

 

Gerichtliche Feststellung Ihrer Forderungen

Als Erstes brauchen Sie ein gerichtliches Urteil, um die Ansprüche später auch durchsetzen zu können.

Der Titel muss rechtskräftig geworden sein, d. h. der Gegner darf nicht binnen entsprechender Frist ein Rechtsmittel eingelegt haben.

Legt der Schuldner keinen Widerspruch gegen den Mahnbescheid ein, so können Sie bei Gericht den Erlass eines Vollstreckungsbescheides beantragen. 

 

 

zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 |... hier bitte weiterblättern

....................................................................................................................................................................

Forderungen gegen Unternehmen

Von Gerichtsvollzieher und Titeln - oder wie pfänden Sie?

Von Gerichtsvollziehern und Titeln. Oder: Wie pfänden Sie?Zwangsvollstreckung: Eidesstattliche Versicherung


 

zurück zur Übersicht