Maßnahmen bei Forderungsausfall

Forderungsausfall gegenüber Unternehmen

 

Diese Anmeldefrist beläuft sich auf mindestens zwei Wochen und maximal drei Monate.

Auch wenn Sie nicht angeschrieben wurden, aber anderweitig vom Insolvenzverfahren erfahren haben, können Sie Ihre Forderungen beim Insolvenzverwalter anmelden.

Nur Gläubiger, die Ihre Forderungen schriftlich oder über GIS anmelden, werden in die Insolvenztabelle aufgenommen und nehmen am Insolvenzverfahren teil. Belege (Rechnungen, Verträge, Titel), aus denen sich die Forderung ergibt, müssen im Original der Anmeldung beigelegt werden.

 

Verpassen Sie diese Frist, können Sie Ihre Forderungen auch noch nachträglich anmelden.

Allerdings können Ihnen dann die Kosten für das zusätzliche Verfahren auferlegt werden und wenn Sie sehr spät anmelden, kann es vorkommen, dass die Prüfung Ihrer Anmeldung nach der Ausschlussfrist für die Schlussverteilung erfolgt, weshalb sie von jeglichen Verteilungen ausgeschlossen werden.

 

Bei wesentlichen Änderungen der Anmeldung, wie dem Schuldgrund oder der Höhe der Forderung, müssen Sie Ihre Forderung neu anmelden. Die notwendigen Formulare für diese Anmeldung erhalten Sie ebenfalls beim Insolvenzverwalter.

 

..................................................................................................................................................................

HINWEIS:
Unter Umständen haben Sie die Möglichkeit, Ihre Forderungen online, über das Gläubiger-Informationssystem (GIS), anzumelden und sich später über den Verfahrensstand und die Prüfung Ihres Anspruchs zu informieren. Das geht einfach und spart viel Zeit. Ob Ihr Verwalter diese Möglichkeit anbietet lässt sich seiner Webseite oder seinem Aufforderungsschreiben zur Forderungsanmeldung entnehmen! Notieren Sie Ihre Gläubiger-PIN, wenn Sie angeschrieben werden – diese dient zur Legitimation bei der GIS Anmeldung.

..................................................................................................................................................................

 

 

 

zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 ... hier bitte weiterblättern

....................................................................................................................................................................

 

Von Gerichtsvollzieher und Titeln - oder wie pfänden Sie?

Zwangsvollstreckung: Eidesstattliche Versicherung 

Forderungen gegen private Schuldner

Lieferanten-Insolvenz


 

zurück zur Übersicht

Summary Box

Melden Sie Ihre Forderungen fristgerecht beim Insolvenzverwalter an. Sonst laufen Sie Gefahr, Kosten für einen zusätzlichen Prüfungstermin zahlen zu müssen oder nach der Schlussverteilung keine Auszahlung mehr zu erhalten.