So handeln Sie als Gläubiger eines Schuldners mit Masseunzulänglichkeit

Zeigt der Verwalter dem Insolvenzgericht Masseunzulänglichkeit an, so wird das Verfahren danach in der Regel beendet. Dann werden nur Massegläubiger (ggf. quotal) ausbezahlt, es wird keine Quote an Tabellengläubiger gezahlt.
Die Masseunzulänglichkeit wird vom Gericht veröffentlicht, aber nur den Massegläubigern besonders informiert.

 

HINWEIS: Beim Vollstreckungsgericht oder dem gerichtlichen Insolvenzverzeichnis im Internet (www.insolvenzbekanntmachungen.de) können Sie Informationen zum Stand des Insolvenzverfahrens erhalten.

 

Ihre Maßnahmen:

 

Sicherungsrechte im Insolvenzverfahren geltend machen

Können Sie Sicherungsrechte nachweisen, sollten Sie diese gleich nach dem Insolvenzantrag des Gläubigers geltend machen.

Dies ist unabhängig davon, ob Sie als Insolvenzgläubiger am Verfahren teilnehmen und Rechte zur Forderungsanmeldung haben. 

Aussonderungsrecht im Insolvenzverfahren:

Als aussonderungsberechtigter Gläubiger sind Sie streng genommen kein Insolvenzgläubiger, Sie können aber den von Ihnen besicherten Gegenstand vom Insolvenzverwalter herausverlangen. Machen Sie dies rechtzeitig, damit der Insolvenzverwalter nicht versehentlich Ihren Gegenstand weiterveräußert.

 

Beispiel für aussonderungsberechtigte Gläubiger:

Sie haben Ihr Radio zur Reparatur in die Werkstatt gebracht. Bevor Sie es wieder abholen, wird das Insolvenzverfahren eröffnet. Sie können vom Insolvenzverwalter das Radio herausverlangen. Kostenbeiträge für die Herausgabe können nicht erhoben werden.


 Lohn-/ oder Gehaltsabtretung

Haben Sie sich als Sicherheit eine Lohn-/oder Gehaltsabtretung geben lassen, muss der Arbeitgeber des Gläubigers die pfändbaren Beträge direkt vom Lohn/Gehalt an Sie überweisen.

Lohnabtretungen gelten in den ersten zwei Jahren des Verbraucherinsolvenzverfahrens weiter und werden vor den anderen Gläubigern befriedigt.

 

Bei Lohnabtretungen wird die zuerst angemeldete Forderung auch zuerst (und bis zum vollen pfändbaren Betrag) befriedigt. Dann erst folgen weitere Lohnabtretungen bis zur vollen Höhe des pfändbaren Betrags.

 

TIPP:

Lassen Sie sich bei der Forderungsbeitreibung von Experten helfen! Hier sind Sie mit Inkassounternehmen oder Rechtsanwälten gut beraten.
Lesen Sie hier mehr zum Thema Inkasso

 

 

..................................................................................................................................................................

 

 

zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ...hier bitte weiterblättern

....................................................................................................................................................................

 

Von Gerichtsvollzieher und Titeln - oder wie pfänden Sie?

Zwangsvollstreckung: Eidesstattliche Versicherung

Forderungen gegen Unternehmen



zurück zur Übersicht