Wenn der Hersteller pleite ist

Immer mehr Firmenpleiten zwingen auch Kunden sich mit dem Thema Insolvenz auseinander zu setzen. Was tun, wenn das fast neue Gerät seinen Dienst versagt und der Hersteller Insolvenz beantragt hat?

Gerät mit Sachmängeln in der Gewährleistungsfrist

Es besteht eine zweijährige Sachmängelhaftung. Diese kann beim Händler, bei dem Sie das Gerät gekauft haben, geltend gemacht werden. Kann der Händler Ersatzteile nicht besorgen, da der Hersteller komplett geschlossen wurde, so kann dies nach gängiger Auffassung dem Händler nicht vorgeworfen werden. Hier muss der Händler aber unter Umständen andere Wege finden, um die Gewährleistung zu sichern, z.B. Ersatzware, Schadensersatz etc.

 

Werksgarantie

Die Garantieerklärung eines Herstellers kann bei der Insolvenz untergehen. Kommt der Hersteller in die Insolvenz und wird das Unternehmen nicht übernommen, so gehen Sie bezüglich Ihrer Ansprüche  leer aus. Sie können Ansprüche (Forderungen) zur Insolvenztabelle anmelden. Rechnen Sie aber mit geringen Auszahlungsbeträgen.

Wird der insolvente Hersteller von einem anderen Unternehmen aufgekauft, der weiter unter dem Namen des insolventen Unternehmens firmiert und produziert, ändert sich für Kunden normalerweise nichts.

 

Kann ich eine Bestellung oder einen Kauf wegen der Insolvenz rückgängig machen?

Nein. Das Wahlrecht hierfür liegt allein beim Insolvenzverwalter.

 

Nachkauf-Garantien

Diese erlöschen mit der Zerschlagung des Herstellers

.................................................................................................................................................................... 

zurück zur Übersicht

 

 

Bild: D.Braun für pixelio