Mein Händler ist pleite!

Geht ein Händler in die Insolvenz, so sind nicht nur Lieferanten und Mitarbeiter betroffen. Auch Kunden müssen sich jetzt mit dieser für sie neuen Situation befassen.

 

Welche Rechte haben Sie als Kunde, wenn ihr Händler in die Insolvenz gerät?

Gewährleistung (z.B. Reparatur)

Die Gewährleistung ist Hersteller-unabhängig und greift daher bei jedem gekauften Produkt. Jeder Händler verpflichtet sich mit dem Verkauf von Waren an normale Verbraucher 2 Jahre die Gewährleistung für die gekaufte Ware zu übernehmen. Geht der Händler nun in die Insolvenz haben Sie unter Umständen keine Möglichkeit mehr, ein fehlerhaftes Produkt reparieren zu lassen.

 

Steht Ihnen darüberhinaus eine Herstellergarantie im Bezug auf das gekaufte Produkt zu (der Hersteller des Produkts selbst, hat Ihnen eine Garantie auf die Ware gegeben) können Sie sich in diesem Fall direkt an den Hersteller wenden.

 

 

Ist dies nicht der Fall können Sie Ihre Ansprüche aus der fehlenden Gewährleistung durch den insolventen Händler (dieser repariert die Ware aufgrund der Insolvenz nicht mehr) zur Tabelle beim Insolvenzverwalter anmelden.

mehr dazu

 

  

Die bestellte Ware wurde bereits angezahlt, ist aber noch nicht ausgeliefert

Der Insolvenzverwalter hat ein Wahlrecht, ob er den Kauf durchführt oder ablehnt.

In der Regel läuft der Geschäftsbetrieb zunächst wie gehabt weiter. In diesem Fall wird der Insolvenzverwalter die Erfüllung des Vertrags wählen, um die Insolvenzmasse im Interesse der Gläubiger zu mehren.

 

Bei Ablehnung geht die Anzahlung auf das bestellte Gerät in die Insolvenzmasse über und ist für Sie verloren. Sie können Ihre Ansprüche nach Eröffnung des Verfahrens zur Insolvenztabelle anmelden. Erfahrungsgemäß werden Sie aber nach einiger Zeit nur noch Bruchteile der Anzahlung zurück erhalten ( Insolvenzquote).

so melden Sie eine Insolvenzforderung an 

 

 

Gerät ist zur Reparatur beim Händler

Das Gerät gehört Ihnen, auch wenn es sich beim insolventen Händler befindet. Ihnen steht ein sogenanntes Aussonderungsrecht  zu. Informieren Sie unverzüglich den Insolvenzverwalter von dieser Situation, damit Ihr Eigentum nicht versehentlich verwertet (verkauft) wird. Allerdings müssen Sie die bereits geleisteten Reparaturen trotzdem bezahlen, wenn es sich bei dieser nicht um ein Fall der Gewährleistung handelt.

 

 

Sind meine Einkaufs-/Geschenkgutscheine noch gültig?

Solange die Geschäfte weitergeführt werden, können Sie oft noch Gutscheine einlösen. Grundsätzlich ist es rein rechtlich gesehen so, dass der vorläufige Insolvenzverwalter die Auszahlung der Gutscheine stoppen kann, da er das Vermögen (die sog. Insolvenzmasse) zusammenhalten muss. In den meisten Fällen wird dies erst dann  gemacht, wenn das Insolvenzverfahren eröffnet ist. Vorher ist es im Interesse des Unternehmens und der Gläubiger, dass der Geschäftsbetrieb normal weiter läuft und die Kunden nicht wegbleiben, da dies auch die Sanierungschancen erhöht.

 

mehr Informationen zu Gutscheinen im Insolvenzverfahren 

 

Kann ich eine Bestellung oder einen Kauf wegen der Insolvenz rückgängig machen?

Nein. Das Wahlrecht hierfür liegt allein beim Insolvenzverwalter.

 

 

..................................................................................................................................................................

 zurück zur Übersicht

 

 

Bild: V. Milenberger für pixelio